Lutherbibel 2017: Verkaufsstart und doppelte Premiere auf der Frankfurter Buchmesse

Deutsche Bibelgesellschaft, Pressemitteilungen 19 Oktober, 2016

Heinrisch Riethmüller und Christoph Rösel enthüllen die große Lutherbibel. Foto: DBGBedford-Strohm: „Einer der großen Höhepunkte des Reformationsjubiläums“

Mit der Enthüllung einer großen Lutherbibel auf der Frankfurter Buchmesse hat die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) heute offiziell den Verkauf der revidierten Lutherbibel 2017 gestartet. 14 verschiedene Ausgaben der Bibel stehen ab sofort im klassischen Buchhandel und online zum Kauf bereit. In einem gemeinsamen Festakt auf der Buchmesse feierten die Bibelgesellschaft und Dieter Falk außerdem eine weitere Premiere. Der Musiker und Komponist präsentierte auf der Agora der Buchmesse aus Anlass des 500. Reformationsjubiläum „A Tribute to Martin Luther“ und das „Luther. Pop Oratorium“.

„Zehn Jahre lang haben wir auf diesen Tag hingearbeitet – jetzt ist es soweit“, sagte DBG-Generalsekretär Dr. Christoph Rösel beim symbolischen Verkaufsstart im Luther-Forum der Messe. Für die Deutsche Bibelgesellschaft sei es eine große Ehre, diesen Anlass in Frankfurt auf der weltweit größten Fachmesse für das internationale Publishing begehen können. Ein Grußwort sprach unter anderem Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.

Pünktlich zum Start des Reformationsjubiläums, das am 31. Oktober 2016 in Berlin eröffnet wird, ist die neue Lutherbibel erschienen. „Die revidierte Lutherbibel ist einer der großen Höhepunkte des Reformationsjubiläums“, würdigte der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. „Ich wünsche mir, dass viele Menschen in dieser Bibel Worte und Erzählungen finden, die sie anziehen, die ihre Neugier wecken und die ihnen hilfreich sind zum Leben. Der Text der revidierten Lutherbibel 2017 überzeugt nun gleichermaßen durch Vertrautheit und Verlässlichkeit. Die Evangelische Kirche in Deutschland hat ihn allen Gliedkirchen und Gemeinden zur Verwendung empfohlen“, so Bedford-Strohm.

Auf der Agora im Innenhof der Messe wurde der Festakt gefeiert. „Die Bibel ist das Buch der Bücher, sie ist heilige Schrift und zugleich ein Buch mitten aus dem Leben. Deshalb passt es gut, dass wir jetzt hier auf der Agora sind, auf dem Markplatz, im Zentrum des Geschehens“, so Rösel. Das passe gerade auch für die Lutherbibel. Luther habe für seine Übersetzung dem Volk aufs Maul geschaut, gerade auch den Menschen, die in der Stadt auf dem Markt unterwegs sind.

„Er wollte, dass alle seine Übersetzung verstehen können – und das ist ihm gelungen“, betonte der Theologe Die Lutherbibel sei „bis heute die wichtigste Bibelübersetzung in deutscher Sprache, seit fast 500 Jahren lieferbar und immer noch ein Bestseller“. Die Verbindung der Lutherbibel mit der Musik Dieter Falks ist für Christoph Rösel naheliegend: „Für Luther ist Musik eine Gabe und ein Geschenk Gottes. Deshalb wäre es ganz im Sinne Luthers, dass wir hier eine doppelte Premiere feiern.“ Bei „A Tribute to Martin Luther“ des Künstlers handelt es sich um eine Jazz-Reflektion bekannter Choräle des Reformators.

Zu den Startausgaben der Lutherbibel 2017 gehören zum Beispiel Bibeln für Schulen und Kirchengemeinden sowie eine hochwertige Variante mit Ledereinband und Goldschnitt. Speziell für das Reformationsjubiläum erscheint eine Sonderausgabe mit zusätzlichen Informationen zu Martin Luther und seinem Wirken. Künstler und andere Prominente wie der Illustrator Janosch und Trainer Jürgen Klopp, die Schauspielerin Uschi Glas, Angelika und Dieter Falk sowie der Musiker Klaus Meine haben exklusive Sammlereditionen im Schmuckschuber gestaltet. Außer in den klassischen Druckausgaben erscheint die Lutherbibel auch in digitalen Formaten, zum Beispiel als E-Book, App und Computersoftware. Darüber hinaus gibt es die Psalmen der Lutherbibel 2017 auch als Hörbuch. Die komplette Hörbibel – gelesen von Rufus Beck – erscheint im Frühjahr nächsten Jahres.

Die Lutherbibel wurde auf Anregung der Deutschen Bibelgesellschaft durch eine Kommission der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) überarbeitet. Zehn Jahre dauerte die inhaltliche Bearbeitung von der ersten Anfrage über die Arbeit der Kommission in der EKD bis zur Drucklegung. Am 16. September 2015 auf der Thüringer Wartburg nahm der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Dr. Christoph Rösel, das Manuskript mit der revidierten Textfassung aus der Hand des EKD-Ratsvorsitzenden entgegen.

Kommentare sind deaktiviert.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim
Übersetzt ins Deutsche von Pascal SennDownload: DWPT
Copyright © 2012 müller-journal. All rights reserved.