Sonderausgabe zum Thema Kinder und Bibel

Deutsche Bibelgesellschaft, Pressemitteilungen 26 Juli, 2018

Cover BibelreportZeitschrift „Bibelreport“ mit Tipps und kreativen Zugängen

Die aktuelle Sonderausgabe der Zeitschrift „Bibelreport“ widmet sich dem Thema Kinder und Bibel in Deutschland und der Welt. Vorgestellt werden unter anderem Kriterien für gute Kinderbibeln, Tipps zum Bibellesen und kreative Zugänge zum Buch der Bücher. Als internationales Projekt steht die Arbeit der Haitianischen Bibelgesellschaft für Kinder aus armen Familien im Zentrum.

„Dass es verschiedene Wege gibt, Kindern die biblischen Geschichten zu vermitteln, zeigen die vielen Kinderbibeln, die in Deutschland auf dem Markt sind“, erklärt der Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft, Dr. Christoph Rösel. „Viele Kinder wachsen heute aber nicht mehr in einem Umfeld auf, in dem biblische Geschichten selbstverständlich vermittelt werden.“ In der Bibel selbst stehen Kinder nur selten im Mittelpunkt. Doch sie seien immer gegenwärtig und als Geschenk Gottes zu achten. „Sie erinnern uns an eine wichtige biblische Wahrheit: Dass wir alle Kinder Gottes sind“, so der Theologe.

Der „Bibelreport“ schlägt die Brücke vom Umgang mit biblischen Erzählungen in der Zeit des Alten Testaments bis zu modernen Kinderbibeln, einem Bibelclub für acht- bis zwölfjährige Kinder und zu kreativen Zugängen wie die Bibel zum Selbstgestalten, als Reportage oder digitale Kurznachricht. Zu Wort kommen auch Kinderbibel-Autoren wie Michael Landgraf und Tanja Jeschke. Außerdem wird das Heft „Mit der Bibel um die Welt“ vorgestellt. In der zwölfseitigen Publikation der Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft berichten Kinder aus allen Teilen der Welt, was die Bibel für sie im Alltag bedeutet. Das Heft im Din-A4-Format lädt zum Entdecken und Selbstgestalten ein. Unter www.die-bibel.de/weltbibelhilfe findet man das Heft als E-Paper zum Durchblättern am Bildschirm.

In einem kurzen Leitfaden zum Kauf einer Kinderbibel geht es um Fragen nach dem ersten Eindruck des Buches und der passenden Illustration, aber auch nach dem Umgang mit Tod und Gewalt in Erzählungen. Gefragt wird, in welcher Weise theologische Themen wie Schuld, Freiheit oder Nächstenliebe aufgenommen sind. Die Textauswahl und die Darstellung biblischer Personen sind weitere Kriterien im Leitfaden.

„Der Bedarf an kindgerechten biblischen Materialien ist enorm“, berichtet Magda Victor, Generalsekretärin der Haitianischen Bibelgesellschaft, aus ihrem Land. „Lehrer und Pastoren bitten uns um biblische Schriften, die sie an die Kinder weitergeben können.“ Viele Kinder in Haiti lebten in schwierigen Verhältnissen und brauchten den Zuspruch der Bibel dringend. Die Bibelgesellschaft stellt biblische Bilderbücher und Neue Testamente zur Verfügung. Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft unterstützt das Projekt.

Der „Bibelreport“ wird von der Deutschen Bibelgesellschaft herausgegeben und berichtet fünfmal im Jahr über Themen rund um das „Buch der Bücher“. Ein Schwerpunkt der Zeitschrift ist die weltweite Arbeit der Bibelgesellschaften für die Verbreitung und Übersetzung der Heiligen Schrift. Der „Bibelreport“ kann kostenlos auf www.die-bibel.de/shop oder mit einer Mail an bibelreport@dbg.de abonniert werden. Im Internet gibt es unter folgendem Link die digitale Ausgabe: www.die-bibel.de/bibelreport.

Kommentare sind deaktiviert.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim
Übersetzt ins Deutsche von Pascal SennDownload: DWPT
Copyright © 2012 müller-journal. All rights reserved.