Damit niemand an Weihnachten allein sein muss

Deutsche Bibelgesellschaft, Pressemitteilungen 20 Dezember, 2018

Lichtmomente (Bild: DBG)Neue Staffel der Reihe „Lichtmomente“ startet zum Thema Einsamkeit

Was bedeutet es an Weihnachten allein zu sein und wie können Menschen der Einsamkeit entkommen? In der neuen Staffel der Video-Reihe „Lichtmomente“ kommen Menschen zu Wort, die sich und anderen Weihnachten in Gemeinschaft ermöglichen, wie Christian Fein von der Aktion #keinerbleibtallein. Die Initiativen haben sich in den sozialen Medien und am Ort entwickelt. Das Video ist jetzt im YouTube-Kanal „Lichtmomente“ zu sehen.

„Wir begeben uns weiter auf die Suche nach engagierten Menschen, die Licht in das Leben ihrer Mitmenschen bringen wollen“, erklärt Michael Jahnke, Leiter der Abteilung Kommunikation bei der Deutschen Bibelgesellschaft. Dabei gehe es immer wieder um christliche Werte wie die Nächstenliebe. Es sei auch bei der neuen Staffel spannend zu sehen, was aus dem Glauben und der biblischen Botschaft erwachse.

Anders als in der ersten Staffel der „Lichtmomente“ werden jetzt Beteiligte aus verschiedenen Projekten zu jeweils einem Thema befragt. Als Ergebnis entstehen Kurzfilme mit einer Länge von maximal zehn Minuten, die zunächst auf dem Videoportal YouTube ausgestrahlt werden.

Interviewpartner berichten im aktuellen Video aus drei Projekten, die für Heiligabend in Gemeinschaft stehen. Sarah Blaschke von der Facebook-Gruppe „Weihnachten nicht allein“ lädt Leute zu Heiligabend in die eigene Wohnung ein. „Als wir zusammen waren, war es so, als hätten wir uns schon einmal begegnet“, sagt sie. Für Blaschke ist dieses Erlebnis ein Gewinn für alle: „Was bringt mir ein Dach über dem Kopf, wenn ich im Herzen oder in der Seele nicht glücklich bin?“

Christian Fein von der Aktion #keinerbleibtallein erzählt von seinen Erfahrungen, an Weihnachten über den Kurznachrichtendienst Twitter Gedanken und Gefühle zu teilen. Dabei seien auch gemeinsame Kirchenbesuche und sogar Freundschaften entstanden. Dorothea Dietewich und Magdalena Fuhr berichten vom Projekt „Heiligabend mit uns“ in Schorndorf. Seit 20 Jahren feiern sie im Gemeindehaus mit Männern und Frauen, die das ganze Jahr nichts miteinander zu tun haben. Auch für sie geht es darum, am Heiligabend Gemeinschaft zu leben.

Die zweite Staffel der „Lichtmomente“ wird 2019 mit drei Folgen fortgesetzt. Als nächstes Thema folgt Gewaltprävention bei Jugendlichen. In der ersten Staffel der „Lichtmomente“ besuchten die Protagonisten vier Projekte: den Kältebus der Berliner Stadtmission, „Jumpers – Jugend mit Perspektive“ im thüringischen Gera, das Stuttgarter „HoffnungsHaus“ und „Kirche in Aktion“ in Frankfurt. .

Mehr unter: www.die-bibel.de/lichtmomente

Link auf YouTube: https://youtu.be/Bb0bgo9rEbg

Kommentare sind deaktiviert.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim
Übersetzt ins Deutsche von Pascal SennDownload: DWPT
Copyright © 2017 müller-journal. All rights reserved.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.