„Fake News – Good News“ und Entdeckungen am Tag der offenen Tür

Bibelgalerie Meersburg, Pressemitteilungen 25 März, 2019

Plakat Bibelgalerie MeersburgSaisoneröffnung der Bibelgalerie Meersburg mit dem SWR-Journalisten Holger Gohla

Die Bibelgalerie Meersburg startet mit einem Vortrag von Holger Gohla und einem Tag der offenen Tür in die neue Saison. Gohla, Fachredakteur Religion beim Südwestrundfunk (SWR), spricht am Samstag, 6. April, 17 Uhr im Augustinum Meersburg zum Thema „Fake News – Good News. Wirklichkeit und Wahrhaftigkeit in den Medien“. Am Sonntag, 7. April, lädt die Bibelgalerie von 14 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein.

„Mit Holger Gohla haben wir einen ausgewiesenen Experten für Religion und Journalismus zu Gast“, sagt die Leiterin der Bibelgalerie Meersburg, Thea Groß. „Wir freuen uns auf einen Vortrag, der kompetent und engagiert aktuelle Fragen von journalistischer Verantwortung, Glaubwürdigkeit und Medienethik angeht.“ Musikalisch begleiten Stefanie Jürgens am Piano und Axel Bernhardt am Saxofon die Veranstaltung. Veranstalter ist der Förderverein Bibelgalerie Meersburg. Es handelt sich um eine Benefizveranstaltung für das Bibelerlebnismuseum am Bodensee. Der Eintritt für Nicht-Mitglieder des Fördervereins beträgt 9 Euro.

Im Vortrag des Rundfunkjournalisten Gohla geht es um Fragen wie: „Warum senden die Medien dieses, jenes aber nicht? Wie gehen Journalisten mit den so genannten harten Fakten um? Wie werden daraus Nachrichten oder ganze Sendungen. Manipulieren Medien gar?“. Für Gohla gehören diese Fragen nicht nur zum Alltagsgeschäft, sondern sind für den engagierten Christenmenschen auch mit der eigenen Glaub­würdigkeit verbunden. Er lässt seinen Vortrag in Meersburg mit einem Experiment beginnen und plaudert auch aus der eigenen Redaktionsarbeit. Zudem spricht er über die Verantwortung der Mediennutzerinnen und -nutzer und was das alles mit Wahrhaftigkeit und theologischer Vernunft zu tun hat.

Am Tag der offenen Tür erkunden Gäste der Bibelgalerie bei freiem Eintritt in Sonderführungen die Dauer­ausstellung der Bibelgalerie und entdecken in der Schatzkammer neue Kostbarkeiten. Bei einem Glas Oran­gensaft oder Wein sind die ersten Frühlingsboten im Bibel- und Kräutergarten des Erlebnismuseums zu sehen. Bei einer Verlosung erwarten die Teilnehmenden unter anderem Buchpreise, Eintrittskarten und Bibelgalerie-Wein vom Staatsweingut Meersburg.

Zum weiteren Saisonprogramm der Bibelgalerie gehört die Sonderausstellung „Die David-Story – wie sie die Bibel erzählt. Vom Hirtenjungen zum Herrscher mit der Harfe“. Die Ausstellung zeigt vom 8. Juni bis 8. Sep­tember szenische Darstellungen mit 300 Biblischen Erzählfiguren. Gestaltet wird die Schau von der Künst­lerin Renate Milerski aus Eberdingen (Landkreis Ludwigsburg).

Die Bibelgalerie Meersburg hat im Juni 1988 als erstes Erlebnismuseum zur „Welt der Bibel“ in Deutschland eröffnet. Mehr als 70 Sonderausstellungen wurden seither präsentiert. Im Juni 2008 wurde eine erweiterte und neu gestaltete Dauerausstellung eröffnet. Die Bibelgalerie wird von einer gemeinnützigen GmbH getra­gen. 2014 gründete sich der Förderverein Bibelgalerie Meersburg unter Vorsitz von Pfarrer i.R. Hermann Billmann. Das Ehrenamtlichen-Team wurde 2016 von der Deutschen Bibelgesellschaft für sein Engagement mit der Canstein-Medaille ausgezeichnet. Mehr als 500.000 Besucherinnen und Besucher haben die Aus­stellungen in der Bibelgalerie bisher gesehen.

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.bibelgalerie.de.

Kommentare sind deaktiviert.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim
Übersetzt ins Deutsche von Pascal SennDownload: DWPT
Copyright © 2017 müller-journal. All rights reserved.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.