„Jumpers“ kämpft in Gera für die Startchancen von Kindern und Jugendlichen im Plattenbau

Deutsche Bibelgesellschaft, Pressemitteilungen 26 März, 2018

Deutsche Bibelgesellschaft setzt Video-Reihe „Lichtmomente“ fort

Das Projekt „Jumpers – Jugend mit Perspektive“, mitten in einem Plattenbau im thüringischen Gera, steht im Zentrum einer neuen Folge des YouTube-Kanals „Lichtmomente“. Die Deutsche Bibelgesellschaft begibt sich in der Video-Reihe auf Spurensuche nach engagierten Menschen und christlichen Werten in Deutschland. Die Arbeit von „Jumpers“ steht dabei für eine Kultur, in der Kinder und Jugendliche uneingeschränkt Wertschätzung und Liebe erfahren können.

„Wir zeigen mit diesem Video, wie die Bibel, Nächstenliebe und der Glauben Menschen heute bewegen“, sagt Christian Brenner, Leiter des Bereichs Kommunikation bei der Deutschen Bibelgesellschaft. Beim Jumpers-Projekt in Gera würden christliche Werte gelebt, die für die ganze Gesellschaft wichtig seien. „Als Bibelgesellschaft freuen wir uns vermitteln zu können, wie sehr hier Wort und Tat zusammengehören“, so Brenner.

Nach den Erfahrungen von „Jumpers“ fehlen durch die soziale und familiäre Situation vielen Kindern und Jugendlichen in der Plattenbau-Siedlung die Startchancen, die ihnen eigentlich zustehen. Angespannte finanzielle Umstände und manchmal auch häusliche Gewalt trage dazu bei, dass sie in ihrer Entfaltung eingeschränkt sind. Dagegen versucht das Projekt Alternativen aufzuzeigen.

Es gehe um Familien, die um viele Dinge kämpfen müssten und denen nicht alles zufalle, erläutert Christian Schleife von der Jumpers-Projektleitung im Video. Das bedeute für „Jumpers“ Familien, Jugendliche und Kinder „voller Herz und Hingabe“ zu unterstützen. „Ich liebe diese kleinen Veränderungen“, ergänzt Schleifes Kollegin Annette Steppan mit Blick auf die Entwicklung der Kinder. Im Video erzählen die Jungen und Mädchen von ihren Zukunftswünschen. Sie erklären, wo sie einmal leben und was sie arbeiten wollen, was sie über Familie und Freundschaft denken und was sie für andere täten, wenn sie viel Geld bekämen.

Als Christinnen und Christen unterschiedlicher Konfessionen betonen die Mitarbeitenden des Jumpers-Teams, dass jeder Mensch von Gott gewollt, geliebt und begabt ist. Sie wollen das Selbstwertgefühl von Kindern und Jugendlichen stärken und ihre Perspektiven nachhaltig und ganzheitlich verbessern. So gehören zu den Angeboten im Stadtteil neben Hausaufgabenhilfe, Sport, Spielen und Kreativ-Werkstätten auch Mittagessen für die Familien und Elterntreffs.

In der Reihe „Lichtmomente“ werden unterschiedliche Projekte besucht, bei denen sich Menschen für andere einsetzen. Als Ergebnis entstehen Kurzfilme mit einer Länge von maximal zehn Minuten, die zunächst auf dem Videoportal YouTube ausgestrahlt werden. In der ersten Folge besuchten die Protagonisten der Reihe die Berliner Stadtmission und nahmen am Einsatz des Kältebusses teil. In einer weiteren Folge ist das „HoffnungsHaus“ Thema, ein Projekt des Evangelischen Gemeinschaftsverbandes „die Apis“ im Rotlichtviertel von Stuttgart. Außerdem wird ein Video über einen Selbstversuch online gehen, bei mit kleinen Dingen Großes bewegt wird.

Mehr unter: www.die-bibel.de/lichtmomente

Kommentare sind deaktiviert.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim
Übersetzt ins Deutsche von Pascal SennDownload: DWPT
Copyright © 2012 müller-journal. All rights reserved.