Die ersten neuen Gesangbücher sind im Schleidener Tal angekommen

Ev. Bibelwerk im Rheinland, Pressemitteilungen 10 August, 2021

Evangelisches Bibelwerk unterstützt von der Flut betroffene Gemeinden

Das Evangelische Bibelwerk im Rheinland unterstützt von der Hochwasserkatastrophe betroffene Gemeinden mit neuen Bibeln und Gesangbüchern. Die ersten 200 Gesangbücher haben jetzt die Evangelische Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal erreicht. Das Bibelwerk setzt sich für die Verbreitung und Kenntnis der Bibel ein – in den Gemeinden der Evangelischen Kirche im Rheinland, im Bibelzentrum in Wuppertal und in der Ökumene.

„Neue Gesangbücher sind für uns ein Zeichen des Neuanfangs“, sagt Erik Schumacher, Pfarrer der Evangelischen Trinitatis-Kirchengemeinde Schleidener Tal. Gottesdienste mit Gemeindegesang seien wieder möglich, wenn auch in provisorisch hergerichteten Räumen. „Wir als Bibelwerk verstehen uns als Unterstützer der Gemeinden und setzen deshalb gerne vorhandene Spendenmittel dafür ein“, sagt der Vorsitzende des Bibelwerks, Dr. Jürgen Thiesbonenkamp. Auch wenn die Spendenmittel begrenzt seien, wolle man nicht von vornherein ein Limit setzen. Das Bibelwerk hofft, dass der eine oder die andere eine lohnende Aufgabe darin sieht, diese Hilfe mit Spenden zu unterstützen, auch wenn es sich nicht um das zunächst Lebensnotwendige handelt. „Wir wollen mithelfen, dass Gemeinden zumindest anteilig Ersatz bekommen“, so Thiesbonenkamp. Grundsätzlich gelte der Bibelvers: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.“

Neue Bibel-Erlebnisausstellung in Wuppertal

Die Geschäftsstelle und eine neu gestaltete Bibelausstellung des rheinischen Bibelwerks befinden sich in Wuppertal. Mit einer Erlebnisausstellung lädt das Evangelische Bibelwerk im Rheinland zum „Fragen und Staunen, Entdecken und Hören“ ein. Viele Elemente sind interaktiv und bieten die Chance zum Anfassen und Mitmachen.

„Geschichtenuniversum“: Begegnung mit Personen der Bibel

Zur Begegnung mit Personen aus der Bibel lädt das „Geschichtenuniversum“ ein: ein Raum mit vielen Bibeln und anderen Büchern, verarbeitet zu einem Turm. Eingebaut ist eine Hörstation. Eine weitere interaktive Station beschäftigt sich mit Bibel und Politik anhand von biblischen Rechtstexten und aktuellem Recht. Eine Schatzkammer mit alten und künstlerisch gestalteten Bibeln, eine Werkstatt mit traditionellen Schreibutensilien und eine interaktive Station zur Entstehung und Überlieferung der Bibel sind weitere Stationen der Ausstellung. Eine Mitmachstation zum Leben Jesu präsentiert die zentralen Schauplätze des Neuen Testaments. Der „Baum der Erkenntnis“ zeigt Texte wie die „Goldene Regel“ aus der Bibel und anderen Traditionen.

Öffnungszeiten und YouTube-Video

Die Ausstellung im Bibelzentrum ist montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr für Einzelbesucherinnen und -besucher geöffnet, in den Schulferien nur eingeschränkt. Um Anmeldung unter der Rufnummer 0202 4966-890 oder per Mail an bibelwerk-rheinland@t-online.de wird gebeten. Der Eintritt ist frei.

In einem Video auf YouTube hat die Konfirmandin Emilia Kuß die Ausstellung erkundet.

Kommentare sind deaktiviert.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim
Übersetzt ins Deutsche von Pascal SennDownload: DWPT
Copyright © 2017 müller-journal. All rights reserved.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.