Luthers Septembertestament von 1522 zum Jubiläum

Deutsche Bibelgesellschaft, Pressemitteilungen 13 September, 2021

Faksimile-Ausgabe von „Das Newe Testament Deutzsch“ erschienen

Der erste Bestseller der Druckgeschichte ist jetzt bei der Deutschen Bibelgesellschaft als Faksimile in einer Neuauflage erschienen. Es handelt sich um „Das Newe Testament Deutzsch“, das erste gedruckte Neue Testament in der Übersetzung von Martin Luther vom September 1522. Die meist Septembertestament genannte Ausgabe ist limitiert auf 500 nummerierte Exemplare.

Der Reichstag zu Worms hatte 1521 die Reichsacht über Luther verhängt. Als „Junker Jörg“ versteckte er sich danach auf der Wartburg oberhalb von Eisenach. Den Winter 1521/22 nutzte er, um in der Rekordzeit von elf Wochen das Neue Testament vom Griechischen ins Deutsche zu übersetzen. Schon im September 1522 erschien die Übersetzung in Wittenberg im Druck und war trotz der damals hohen Auflage von einigen Tausend Exemplaren in kürzester Zeit vergriffen. Bis zum Erscheinen der vollständigen Bibel 1534 zählte man 87 Nachdrucke.

„Das »Newe Testament Deutzsch« dokumentiert das humanistische Grundanliegen des Wittenberger Luther-Kreises“, schreibt der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Martin Luther Stiftung, Thomas A. Seidel im Geleitwort zur Neuausgabe. Es veranschauliche die lebendige Bibelfrömmigkeit und Sprachkraft des Reformators und setzte eine Wirkungsgeschichte in Gang, die bis heute Staunen mache.

Auf die Vorrede Luthers folgen im Septembertestament eine kurze Charakteristik der Schriften des Neuen Testaments und deren Verzeichnis. „Die Reihenfolge übernahm Luther im Wesentlichen von Erasmus“, so Seidel. Der Reformator nutzte die griechische Textausgabe des niederländischen Humanisten. Unter Berufung auf die Praxis der alten Kirche, aber auch aus inhaltlichen Gründen, habe Luther allerdings den Hebräerbrief, die Briefe des Jakobus und Judas sowie die Offenbarung ans Ende gesetzt. Fast jeder neutestamentliche Brief ist mit einer eigenen Vorrede versehen und am Rand stehen Parallelstellen und Anmerkungen aus der Feder Luthers.

Neben dem Bibeltext mit Schmuckinitialen zu Beginn der einzelnen neutestamentlichen Schriften enthält das Septembertestament 21 blattgroße Holzschnitte zum Buch Offenbarung aus der Werkstatt von Lukas Cranach dem Älteren. Für die Herausgabe des vollständigen Nachdrucks wählte die Deutsche Bibelgesellschaft eine hochwertige Ausstattung mit einem zweifarbig geprägten Leineneinband sowie einem gestalteten Schmuckschuber.

Das Newe Testament Deutzsch. Septembertestament.
Faksimile-Ausgabe

ISBN 978-3-438-03385-7
Deutsche Bibelgesellschaft
452 Seiten, hochwertige Halbleinenausgabe im Schmuckschuber
Format: 210 x 297 mm
Preis: 148 Euro

Kommentare sind deaktiviert.


Wordpress Themes by Mobile Themes / Jim
Übersetzt ins Deutsche von Pascal SennDownload: DWPT
Copyright © 2017 müller-journal. All rights reserved.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.